Das Ende der Saison

Und wieder geht ein Storchenjahr gegen Ende.
Obwohl noch eigentlich Hochsommer beschleicht uns Beobachtern bedingt durch den frühen Zug der Störche jetzt schon ein Gefühl einer dezenten Herbststimmung.
Seit den letzten Dienstag(28.7.) habe ich hier im Elsebruch die beiden Jungstörche nicht mehr gesehen. Die Elterntiere stehen jetzt wieder alleine auf dem Horst.
In ein paar Tagen werden auch sie ihrem Zugtrieb folgen.
Das gleiche wird aus den Blutwiesen/Löhne von den dortigen Storchenfreunden vermeldet.Die drei Geschwisterstörche wurden seit einer Woche nicht mehr gesehen.
Auch hier ist das Elternpaar noch vor Ort.
Heute(2.8.) konnte ich allerdings noch die komplette Familie in Bünde-Ahle sichten.
Die Beurteilung der anderen Nester hier im Nahbereich ist mir aktuell nicht möglich.
Auch wenn ich sie noch anfahre, so ist doch dann ein leeres Nest immer nur eine Momentaufnahme und nicht Aussagekräftig. Die jeweilige Storchenfamilie kann gerade einen weiteren Ausflug machen um dann doch wieder am Abend auf den sicheren Horst zurück zukehren.
Relativ sich sicher bin ich mir bei den beiden von mir beobachteten Nestern im Meller Bereich, Reiterhof Tönsing und das Nest auf Melle Hallau. Hier konnte ich ebenfalls seit Tagen keine Jungstörche mehr sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s